Hauswasserfilter

Hauswasserfilter – Test und Nutzen

Ein wichtiges und oftmals unbemerktes Utensil im Keller ist ein Hauswasserfilter. Da dieser und seine Eigenschaften meist als selbstverständlich angesehen werden, fällt der Hauswasserfilter erst auf, wenn dieser nicht mehr im Originalzustand ist. In der Regel kann die Funktionsfähigkeit wieder hergestellt werden in dem der Filter ausgetauscht wird. Die Aufgabe des Hauswasserfilters darf dennoch nicht überschätzt werden, da dieser sich nicht auf kleine Bestandteile oder gar die Wasserhärte auswirkt. Die Aufgabe des Hauswasserfilters ist es, das Wasser von festen Partikeln zu befreien. Dazu gehört insbesondere Sand und Rost, die von den langen Wasserleitungen mitgeschwemmt werden. Im Test haben die Leistungen des Filters erst nach mehreren Monaten nachgelassen, was sich auch bei letztendlich auf den Wasserdruck auswirkt.

Die Funktion und Auswahl in unserem Test

Die Funktionen der Hauswasserfilter sind identisch und beschränken sich auf die Filterung von großen, so genannten festen Partikeln. Daher kann auf einen zusätzlichen Wasserfilter nicht verzichtet werden, wenn Kalk und feine Bestandteile ebenso aus dem Wasser entfernt werden sollten. Dennoch kann auf die Filterung des Hausfilters nicht verzichtet werden, da dies ein wichtiger Bestandteil für die Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Wasserqualität ist. Ernsthafte Beschädigungen und Verschmutzungen der Rohrleitungen innerhalb des Hauses können dadurch verhindert werden. Aufgrund der Unverzichtbarkeit, die sich bei einem Vergleich des Wassers auch im Test zeigt, sind Hausfilter in neuen Gebäuden vorgeschrieben. Nur durch eine regelmäßige Reinigung kann die einwandfreie Funktionalität gewährleistet werden. Dies gestaltet sich allerdings relativ schwierig und setzt technisches Verständnis voraus. Daher sollte die Auswahl genau betrachtet werden. Der Austausch und eine eventuelle Reinigung, aber auch die Anschaffungskosten und Folgekosten sind für eine Beurteilung genauer zu betrachten.

Austausch und Reinigung im Test

Die Reinigung und oder der Austausch des Filters sind die Grundvoraussetzung für die Aufrechterhaltung der Funktion. Für den Einbau des Filters ist bereits die Unterbrechung der Wasserzufuhr notwendig. Dieser Schritt ist auch wichtig, wenn es um die Reinigung des Wasserfilters geht, da dieser Bauteil ebenso wichtig ist, um die Dichtigkeit des Bauteils zu ermöglichen. Dieser Schritt setzt im Test viel Fingerfertigkeit voraus. Während das Wasser zum Haus relativ einfach abgestellt werden kann, kann die Leitung zu den weiteren Räumlichkeiten von Grund auf nicht abgeriegelt werden. Durch den Einbau einer zusätzlichen Sperre wird der Schritt enorm erleichtert, da nur eine geringe Wassermenge von der Leitung ausfließen muss.

Fazit aus dem Test

Die Funktion ist für zahlreiche sanitäre Einrichtungen sehr wichtig. Aufgrund der Folgekosten und die Wartung des Hauswasserfilters sollte die Anschaffung dieses Bauteils oder einer Alternative überlegt werden. Verzichtet werden kann keinesfalls auf diesen oder einen ähnlichen Filter, da die langen Rohrleitungen bis zur Immobilie immer mit Verunreinigungen in Zusammenhang stehen. Der Test zeigt allerdings, dass dennoch eine weitere Filterung des Trink- und Brauchwassers sinnvoll ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*